Grüße aus der Psychotherapie

Grüße aus der Psychotherapie.

Grüße aus der Psychotherapie Von harter Arbeit, dunklen Kellern und dem schmerzenden Muskelkater in der Seele Die Suche nach einem Therapieplatz kann einen glatt verrückt machen – wenn man es denn nicht schon ist. Ewig lange Wartezeiten und unendliche Bürokratie in Form von Anträgen, Formulare und Bewilligungen führten auch mich in meiner Depressionserkrankung oft weit … Lies mehr…

Depressionen? Trotzdem.

Depressionen? Trotzdem.

Depressionen? Trotzdem. Über gesprächige Krankheiten, mächtige Worte und das bockige innere Kind. Die Depression ist eine sehr unfreundliche Krankheit, aber man kann ihr nicht unterstellen, dass sie nicht gesprächig wäre. Sie ist nämlich sehr gesprächig und sie redet pausenlos und den ganzen Tag. Leider redet sie einen Haufen dummes Zeug. Meine Depressionen sind sehr redselig. … Lies mehr…

Depression oder Burn-Out?

Depression oder Burn-Out

Depression oder Burn-Out? Von Symptomen und Ursachen, Hennen und Eiern und der Frage, wie man eigentlich den verdammten Müll runterbringen soll… Energie- und Antriebslosigkeit. Innere Leere. Körperliche Beschwerden, Appetitlosigkeit. Schlafstrungen. Motivationstief. Keinen Bock mehr. Auf Aufstehen. Auf Arbeit. Auf Leben. Und dann die Frage: „Habe ich jetzt einen Burn-Out oder eine Depression?“ Das Leben ist … Lies mehr…

Lesetipp: „Drüberleben“ von Kathrin Weßling

Drüberleben - Kathrin Weßling

Lesetipp: „Drüberleben“ von Kathrin Weßling Aufgrund der Tatsache, dass ich seit geraumer Zeit keinen Fernseher mehr besitze, gehöre ich zu den Sehr-Viel-Lesern und verschlinge in einer durchschnittlichen Woche etwa 1-3 Bücher. Lesen entspannt mich, es fordert und beruhigt meinen Kopf und es lässt sich gut in zeitliche Häppchen aufteilen. Ich lese so ziemlich alles was … Lies mehr…

Let’s talk about: Suizid

Let's talk about: Suizid

Let’s talk about: Suizid Über eine totgeschwiegene Todesursache und warum wir die verschämte Sprachlosigkeit darüber endlich beenden sollten. In der letzten Woche erreichte mich und viele andere über die Presse die Nachricht über den Tod eines prominenten Menschen, von dem ich ehrlich gesagt bis zu diesem Tag noch nie etwas gehört hatte – ich lebe … Lies mehr…

Diagnose: Depressionen – oder: Darüber kann man doch reden!

Diagnose: Depressionen

Diagnose: Depressionen – oder: Darüber kann man doch reden! Von Neurotransmittern, Instagramaccounts und einfachen Antworten auf komplexe Fragen… Gestern las ich einen Post auf bento, der von einer neuen Studie berichtete: Angeblich sei es schlauen Forschern gelungen, Depressionen anhand von Instagram-Fotos zu diagnostizieren. Es gäbe da einen Zusammenhang zwischen dunklen, düsteren und kalten Farben und … Lies mehr…

Grüß mir die Sonne!

108x_surya_namaskar

Warum ich mein Jahr 2017 auf der Yogamatte mit 108 Sonnengrüssen begonnen habe (…und wie es mir jetzt danach geht…) Ich habe am Neujahrstag 108 Sonnengrüße (Ashtanga A) gemacht. Wenn Du in Deinem Leben irgendwann mal mit Yoga in Berührung gekommen bist, weißt Du sicherlich worum es geht. Falls Du jetzt verwirrt guckst, nur Bahnhof … Lies mehr…

Weise Worte aus 2016

Weise Worte aus 2016

Über Durchschnittlichkeit, Mini-Erleuchtungen und Mentoren und über die Sätze, die mein Jahr 2016 grundlegend geprägt haben Ich erinnere mich noch ziemlich genau an die Situation, an diesen Moment, den ich vielleicht rückblickend als Mini-Erleuchtung bezeichnen möchte. Es war im Januar 2016. Die Depressionen hatten mich fest im Griff. Meine Tage waren geprägt vom Durchhalten, Funktionieren … Lies mehr…

Facebookgruppen & Depressionen

Facebookgruppen & Depressionen

Facebookgruppen, Foren & Co. – Über meine Erfahrungen mit Online-Selbsthilfegruppen und Internet-Communities zu den Themen Depressionen und Angsterkrankungen Auf PSOG – der Psyche-blOG gab es vor Kurzem einen Beitrag, der sich mit einem Thema auseinandersetzte, das auch mich schon lange beschäftigt: Onlineforen und Facebookgruppen zu den Themen Depressionen und Angststörungen. Ich mag Facebookgruppen. Auch beruflich … Lies mehr…

Laufen gegen Depressionen

Laufen gegen Depressionen

Laufen gegen Depressionen – wie mein Lauftraining mich glücklich macht (…obwohl ich es eigentlich hasse) Fragt man einen passionierten Läufer danach, warum er sich fast täglich, auch bei Wind und Wetter, in ein sportliches Lycra-Dress zwängt und mit angestrengt-verzerrtem Gesicht durch Wald und Wiese joggt, so hört man nicht nur einen Lobgesang auf die körperlichen … Lies mehr…